Einträge von Hanspeter Klasser

Unsere erste Veranstaltung im neuen Jahr: „Warum ist der Mensch“ – Eine szenische Lesung

Warum ist der Mensch…? (Szenen aus dem beschädigten Leben) Die szenische Lesung „Warum ist der Mensch?“ beinhaltet eine Zusammenstellung von Szenen, Monologen, Zwischentexten etc., die alle um die Frage kreisen: „Wie konnten wir so leben? Wollen wir so leben, wie in den Texten vorgestellt? Warum haben wir nichts dagegen unternommen?“ Dabei geht es nicht um […]

Weihnachtsgeschenk? Mitbringsel für die Silvesterparty?

Jedes Jahr dasselbe. Ein kleines Geschenk für Weihnachten wird gesucht. Die Silvesterparty steht an: Was kann man mitbringen? Eine Flasche Wein oder Sekt – war letztes Jahr schon dran. Aber mit einem Gutschein für eine unserer Veranstaltungen liegen Sie nie falsch. Einfach eine mail an info@haus-conrath.de und wir lösen das Problem!  

Denkpause vorbei – Unser Veranstaltungsprogramm 2019 ist fertig!

Geschafft! Noch vor Weihnachten, so haben wir uns es vorgenommen, sollte unser Veranstaltungsprogramm fertig sein und es hat geklappt. Die Verhandlungen mit den Künstlern sind abgeschlossen und die Termine stehen fest. Momentan machen wir unseren Flyer druckfertig und in Kürze bringen wir ihn in Umlauf. Bei der Gemeindebücherei, in unseren Vorverkaufsstellen und bei unserem Sponsor, […]

Kulinarischer St. Martin im Haus Conrath

Das war schon eine gewaltige Sache, die mittlerweile dritte Karlsbader Kunst- und Kürbisnacht. Besucher aus der ganzen Region strömten durch Langensteinbach, bestaunten die Angebote der Kunsthandwerker und ließen sich die vielen herbstlichen Leckerbissen munden. Auch wir haben uns über die vielen Gäste im Haus Conrath und auf dem Pfarrhof gefreut, die wir dort bewirten durften. […]

Round up im Forsthauskeller: Eine runde Sache!

Das war wirklich eine runde Sache, unser Abend im Forsthauskeller: Vorne auf der Bühne drei professionelle Musiker, die ihre Instrumente bzw. ihre Stimme gekonnt einsetzten, vor der Bühne ein begeistertes Publikum. Die drei Profimusiker – Astrid Tischmeyer (voc), Kurt Eisfeld (kb) und Alex Fies (dr) – verstanden es, ihr Publikum zu beeindrucken. Coverversionen von Songs […]

Tag des offenen Denkmals: Vielen Dank!

  Das war ein ganz toller Tag und wir sind vielen Menschen zu Dank verpflichtet! Wir danken natürlich den vielen Besucherinnen und Besucher, die an diesem Tag unsere Ausstellung besuchten, vor allem aber den sportlichen Teilnehmern unserer „Grenzgang-Wanderung“ die locker die 13 Kilometer von Langensteinbach zum Heimatmuseum in Ittersbach und zurück absolviert und dabei viele […]

Der Dreimarkstein hat Konkurrenz bekommen!

Normalerweise informieren wir Sie an dieser Stelle über unsere nächsten Veranstaltungen, aber über den Tag des offenen Denkmals am 9. September finden Sie im redaktionellen Teil und in den Vereinsnachrichten genügend Informationen. Stattdessen wollen wir hier die Gelegenheit nutzen, darüber zu berichten, dass der Dreimarkstein, bei dem die Gemarkungsgrenzen von Langensteinbach, Ittersbach und Spielberg aufeinanderstoßen, […]

Jahreshauptversammlung 2018: 25 Jahre Teamwork

Fast hätten wir es selbst übersehen: Die Anfänge unseres Fördervereins reichen bis ins Jahr 1993 und folglich nahm dieses Jubiläum einen besonderen Platz bei der Jahreshauptversammlung 2018 ein. Zwar wurde die Satzung des Vereins 1996 errichtet und der Verein in diesem Jahr ins Vereinsregister eingetragen, aber bereits drei Jahre vorher sammelten sich etliche Langensteinbacher Bürgerinnen […]

Internationaler Museumstag: Ausstellung der Grundschule Langensteinbach im Haus Conrath

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir unsere langjährige Kooperation mit der Grundschule Langensteinbach fortsetzen konnten. Am Internationalen Museumstag, an dem am 13. Mai überall in Deutschland Museen geöffnet waren und mit interessanten Projekten und Ausstellungen Besucher beeindruckten, wollten wir mit dem Haus Conrath nicht abseits stehen. Wie schon 2015 und 2016 verwandelten Schülerinnen und […]

beTont männlich – Nachlese

Wer das Konzert des Ensembles „beTont männlich“ versäumt hat, hat wirklich etwas verpasst. Ein glänzend aufgelegtes Sextett, das mit einer unglaublichen Bühnenpräsenz das Publikum in Stimmung brachte. Ausgezeichnete Stimmen, eine professionelle Performance und natürlich launige Texte ergaben eine unnachahmliche Atmosphäre. Kleine Seitenhiebe auf männliche und weibliche Rollenklischees, eine gehörige Portion Selbstironie, dazu bekannte Klassiker aus […]