Rassler Bauer Goldschmied – Ein musikalisch-literarischer Abend

Samstag, 10.März 2018, 20 Uhr
Im Gewölbekeller des Alten Forsthauses (Eintritt 13€)
Rassler Bauer Goldschmied
Eine musikalisch-literarische Spurensuche

Roland Bliesener – Keyboard, Text, Gesang
Christina Geruschkat – Geige, Text, Gesang
Christian Roch – Akkordeon, Flöte, Ukulele, Text, Gesang
Sven Puchelt – Gitarre, Hackbrett, Ukulele, Percussion, Text, Gesang

Jeden Morgen hallte das Klappern ihrer genagelten Schuhe durch Pforzheim: Aus den umliegenden Dörfern kamen die Rassler in die Stadt, um als Schmuckarbeiter ihrem Tagwerk nachzugehen. Manche von ihnen waren täglich sechs Stunden zu Fuß unterwegs……
Eine höchst unterhaltsame, musikalische Geschichtsstunde wartet auf Sie im Gewölbekeller des Alten Forsthauses. Im Mittelpunkt stehen die „Rassler“. So bezeichnete man ärmere Bauern aus den Dörfern rund um Pforzheim, die erkannten, dass die Arbeit in der Schmuckindustrie dort mehr Verdienstmöglichkeiten bot als die Landwirtschaft zu Hause. Jeden Tag machten sie sich auf den langen Weg in die Fabrik. Aber wer waren die „Rassler“ – diese Wanderer zwischen bäuerlicher Tradition und industrieller Moderne, zwischen Kargheit und Luxus, die auch aus Karlsbader Ortsteilen nach Pforzheim gezogen sind?

Im Mittelpunkt dieser Spurensuche steht natürlich die Musik. Sven Puchelt, Gründungsmitglied der Folkband „Lismore“, Mitbegründer der „Ettlinger Folknächte“ ist regelmäßig bei uns zu Gast und begeistert und beeindruckt die Zuhörer. Zusammen mit seinen Kollegen setzt der den „Rasslern“ ein musikalisches Denkmal. Ihre Musik interpretiert historische Volkstanzmelodien aus dem Badischen und Schwäbischen. Daneben kommen eigens für das Programm komponierte Lieder mit Rassler- und Goldstadtbezug zu Gehör. In gelesenen Texten zeichnen die vier Musiker den Weg der Rassler, ihr Leben und ihre Schicksale nach.
Weitere Informationen; www.rassler-bauer-goldschmied.weebly.com